top of page
IMG_8853.jpeg

NATALIE

Slow Flow | Vinyasa Flow

WER BIST DU?

Hi, ich bin Natalie, 35 Jahre und Genießerin. Sei es Kuchen, Sonne, Urlaub oder mein Yoga - Ich habe eine Leidenschaft für die schönen Dinge im Leben, liebe Leichtigkeit und spielerisches Erkunden. Im Sanskrit gibt es ein Wort dafür: Sukha. Ich vertraue in das Gute und lasse mich von meiner Intuition tragen, denn ich bin überzeugt, alles was wir brauchen, ist bereits in uns. 

 

WIE BIST DU ZUM YOGA GEKOMMEN?

Yoga hat eine Magie. Ich wollte wissen, was dahinter steckt. Vor über 10 Jahren machte ich meine ersten Yoga-Schritte im Fitnessstudio: fragend, schwitzend, wenig entspannt. I feel you. 2015 verbrachte ich 8 Monate auf Bali - ich begann für mich selbst am Strand zu praktizieren und regelmäßig zum Sonnenuntergang zu meditieren. Der Weg meiner Selbstfindung führte mich 2017 729 Kilometer entlang des Jakobswegs, die mental und körperlich herausforderndste und schönste Reise meines bisherigen Lebens und der Grundstein meines Yoga.

 

WARUM MACHST/UNTERRICHTEST DU YOGA?

Wann immer mir das Leben Steine in den Weg wirft, weiß ich einen Ort, der mich erdet, der mir Sicherheit spendet und mich auffängt - meine Matte. Yoga ist mein Rückzugsort, das Zuhause meiner Seele und Kraftspender. Der Eintrittspreis zur „Magie des Yoga“ ist Ausdauer und ein starker Willen. Nicht jeder ist bereit den Weg zu gehen, aber die Reise ins Innere lohnt sich. Ich bin heute an dem Punkt, wo ich meine Erkenntnisse teilen möchte, um unsere Welt ein Stück leichter zu machen. 

 

WAS IST DIR IN DEINEN STUNDEN BESONDERS WICHTIG? WO HAST DU DEINE AUSBILDUNG GEMACHT?

Mir liegt es am Herzen, dass meine Schüler und Schülerinnen ins Fühlen kommen, die Augen schließen, spüren, wo Energie fließt und wie man sich der Asana noch etwas tiefer hingeben kann. Daher lege ich besonderen Wert auf die Ausrichtung sowie Intention der Stunde. 

 

Meine Ausbildung habe ich hier in der Yogibude bei Jenny gemacht und ich bin unendlich dankbar für die Begegnungen, die Erfahrungen und den Weg. Über sechs Monate habe ich gelernt die Philosophie des Yoga zu ergründen und in mein Leben zu implementieren. 100% recommended.

 

WAS IST DEINE LIEBLINGS-HALTUNG (ASANA)?

Die Tänzerin. Nicht nur, weil der Sanskritname der Pose meinem Vornamen ähnelt: Nata. Die Asana vereint Stabilität, Leichtigkeit und Warmherzigkeit durch Herzöffnung und Balance. Eine Kraftpose mit Energieschub.

— 

bottom of page