Floorwork2.jpg

Sensual Yoga Floorwork
Zyklusyoga

ONLINE-PROGRAMM

Einsteiger & Fortgeschrittene

In dem Online Programm ZYKLUSYOGA werden wir 4 verschiedene Yoga Flows ambieten, angepasst an die verschiedenen Zyklusphasen: Menstruation, Follikelphase, Ovulation und Lutealphase.

 

Es gibt spezifische Atem,- Meditationstechniken und Körperübungen, die je nach Zyklusphase förderlich für deine weibliche Gesundheit sind.

 

Immer mehr Frauen mit Zyklusbeschwerden (Krämpfe, Ausbleiben/Unregelmäßige Periode) PMS(Kopfweh, Blähungen, Müdigkeit) , Endometriose, PCOS zu kämpfen. Mit Hilfe "Yoga im Zyklus" wollen wir daher Bewusstsein für den eigenen Körper während der Zyklusphasen schaffen und Hilfestellung während dieser Phasen geben. 

 

Die Durchblutung im Becken(boden)bereich wird angeregt; essenziell für einen gesunden Uterus, das parasympathische Nervensystem aktiviert,  um Stress zu reduzieren und die verschiedenen enodkrinen Drüsen aktiviert, für ein gut funktionierendes Hormonsystem .

 

Also bist Du bereit für die verschiedenen Zyklusphasen?

Dann denke daran to practice right yoga on the right time of your cycle.

 

Texte zu 

Phase 1 Menstruation: Neumond

Während der Menstruationsphase sinken die Geschlechtshormone Estradiol und Progesteron langsam ab. Dies kann zu einem abnehmenden Serotoninspiegel , unseren "Glückshormonen" führen und damit zu nicht ganz so guter Laune ;D

Gib Dir daher während der Menstruation Zeit für Ruhe und Entschleunigung.

Vor allem Yoga Nidra (liegender Meditation) und erdender Asanas wie Malasana Squat sind hilfreich, um Apana Vayu -dem Energiefluss nach unten für Ausscheidungsvorgäne - zu unterstützen.

 

--> Vermeide daher eher Umkehrhaltungen, Übungen mit Bauchkontraktion, und stehenden, erhitzenden Asanas oder HIIT & Laufeinheiten. 

Genieße in den 4-6 Tagen der Menstruation Dir Raum zu schaffen, für Dich, Deine Gedanken und Deinem Bauchraum. Die Gebärmutterschleimhaut wird langsam abgebaut und nach außen ausgeschieden. 

 

--> Alle Reclined Asanas mit Support eines Bolsters wie der Heropose, Badha Konasana im Liegen,  liegenden Schulterbrücke, sowie Psosas Stretch, Widefold sind klasse für eine gesunde Menstruation ohne Krämpfe, zu starke oder zu wenig Blutung. 

 

Phase 2: Follikelphase . Wachsender Mond

 

Nach der Menstruation wächst eine der zig tausenden Follikel (Eizelle mit Eibläschen) heran, dank des steigenden Östrogenspiegels.

Nach 10-11 Tagen ist die Follikelreifung abgeschlossen und wandert langsam in den Eileiter, bereit zur Ovulation.

 

Da der Körper nach der Menstruation erst wieder in Schwung kommen muss, ist es wichtig die Durchblutung im Uterus wieder anzukurbeln und auch den Beckenbereich zu lockern. 

 

Vor allem die Hormondrüsen: Hypophyse, Schilddrüse, Eierstöcke und Nebennieren sollen wieder gut ausbalanciert werden, weshalb folgenden Körperübungen sinnvoll sind:

 >sanfte Umkerhaltungen, um die Meisterdrüsen (Regulation des Hormonbedarfs) im Gehirn anzuregen

 >spielerische Vinyasa Flows, um die Schilddrüse zu aktivieren

> Twists zur Massage der Bauchorgane und Reduzierung von Stresshormonen wie Cortisol

 

Zudem kann sich auf PCOS(oft durch erhöhte Androgene ausgelöst, bilden sich verkapstele Hohlräume im Gewebe - Zysten - welche die Eireifung blockieren) folgendes positiv auswirken:

Supported Badha Konasana im LIegen

Supported Schulterbrücke im Liegen

Vinyasa Flow

Dhanurasana Boat

 

 

3. Phase: Ovulation : Eisprung - Vollmond

 

Beim Eisprung hat das Östrogen den höchsten Wert ( zusammenhängend mit höherer Freisetzung an Serotonin und Endorphinen), weshalb sich viele Frauen sehr energiegeladen fühlen, ihre Haut strahlender wirkt und auch die Libido steigen kann.

Manche Frauen haben beim Eisprung auch Schmerzen, was durch Endometriose oder PCOS zusammenhängen kann.

24 Stunden kann das Ei nun befruchtet werden.

In dieser Zeit ist Raum für intuitive Bewegungen, Verbindung mit dem weiblichen Körper und Sinnlichkeit.

 

Für die optimale Fruchtbarkeit können Asanas wie:

Pigeon Pose (Taube) & Uttitha Parsvakonasana - Massage der Eiesterstöcke

Psoas Stretch & Low Lunge (Muskeln lockern entlang der Geschlchtsorgane)

und hüftöffnende Asanas, sowie leichte Umkehrhaltungen wie dem Halben Kopfstand/Schulterstsand/Flug) unterstützend wirken.

 

Lutealphase: PMS - Abnehmender Mond


In der Lutealphase hat Progesteron (Gelbkörperhormon) seinen höchsten Stand und sinkt dann gemeinsam mit dem Östrogen langsam wieder ab. 

Diese Phase ist vielen unter PMS-Phase bekannt (Prämenstruelles Syndrom). Da in der Menstruationsphase eventuell nicht genug Ruhe eingelegt wurde, kann dies Auswirkungen auf diese Zyklusphase haben.

Stagnierende Energie im Bauchbereich und "Überhitzung" des Körpers durch einen vorher zu zielorientierten, stringenten Lebensstil ohne Ruhephasen, können PMS beeinflussen.

 

Dabei gibt es 3 verschiedene Arten von PMS:

 

1.Pitta PMS: verbunden mit Wut, Kopfweh, Migräne, Zuckercravigns

Hilfreich dabei: Kühlende Asanas wie Vorbeugen im Grätschsitz (Widefold)

Shavasana mit Rosenwasser - Wattepads auf den Augen

Vorwärtsbeugen: Janusirsasana

 

2.Vata PMS verbunden mit Anxt, Unruhe, Depression, Cravings

Hilfreich dabei:  Brahmari Pranyama, Child, Reclined Poses 

 

3.Kapha PMS verbunden mit Trauer, geschwollenen Brüsten, Blähungen, emotionalem Essen

Hilfreich dafür: 

Twists wie Matseyndrasana (zirkuliert die Energie im Bauchbereich und verbessert Verdauung)

Flug, Kopfstand, Schulterstand, Dhanurasana, Puppy Pose

 

Bei Endometriose (Gebärmutterähnliche Zellen wachsen außerhalb des Uterus und führen zu Entzündungen mit Blutungen dieses Gewebes)

Symptome können sein : Schmerzhafte Periode, Schmerzen im Beckenbodenbereich, Schmerzen beim GSV, Unfruchtbarkeit, Müde.

Oft ist dies verbunden mit einem zu "Karriereorientierten. Lebensstil" ohne genug Ruhezeiten, viel Stress, und damit einem Anstieg an Östrogen, was das Wachstum dieses Gewebes veranlasst. (Es gibt zudem Zusammenhänge von erhöhtem Östrogen auf die Schildrüsenzellen,..)

 

Hilfreich dabei kann sein: Apana Vayu fördern durch erdende Asanas (Squat), Nidra und Restorative Posen, um Stress zu reduzieren

Umkehrhaltungen für die Gebärmutterrecovery

Asanas, die Platz schaffen im Beckenbereich 

Floorwork.jpg